Am Samstag fordern wir unsere Redefreiheit und die Ablehnung von ACTA. Wir können das gewinnen.

An diesem Samstag, am 9. Juni, gehen die Europäer erneut auf die Straße, um eine eindeutige Botschaft zu senden – um dem Europäischen Parlament zu sagen, es soll ACTA ein für alle Mal begraben. Das Internet hat nicht vergessen, trotz der Hoffnungen von Lobbyisten und Unternehmenskomplizen. Das Internet vergisst nicht, wenn Unternehmen versuchen, uns unsere Redefreiheit wegzunehmen.

Als wir Bürger – die Wähler – wir, das Volk – in diesem Februar auf die Straßen gingen und die Pläne zunichte machten, ACTA einfach im Schnellverfahren in ein Gesetz zu gießen, wussten die Politiker nicht, was sie tun sollten. Die Karte der Proteste von damals, mit dem 11. Februar als dem Hauptprotesttag, war wie nichts, das ich je gesehen habe. Oder, anscheinend, wie die Politiker und Lobbyisten.

Die Unternehmenslobbyisten dachten, sie könnten dies einfach unumstritten erlassen lassen, und es liegt an uns, den inherenten Widerspruch in dieser Abscheußlichkeit namens ACTA zu zeigen, den Politikern eine sehr klare Botschaft zu schicken:

Unsere Redefreiheit an einen kommerziellen Käufer zu verkaufen, wird immer eine umstrittene Sache sein, und du wirst riskieren das zu verlieren, das du am meisten liebst – deine Wiederwahl.

Hier ist die Protestkarte von Samstag (Alle Proteste auf der Karte werden am Ende des Artikels aufgelistet). Ich werde bei den Protesten in Stockholm, Schweden, dabei sein. Welche ist am nächsten zu dir?

Lass dich nicht täuschen – diese Art von kontinentweitem Protest wird deutlich in den Hallen des Europäischen Parlamentes gespürt. Das ist ein unmissverständliches, polterndes Erdbeben, das du bemerkst wenn du stillstehst und für Beiträge zur Entscheidungsfindung wartest. Um ganz offen zu sein, das verängstigt Lobbyisten. Und es verängstigt einige Politiker, die dachten, Unternehmen haben sie ins Amt gesetzt und nicht Wähler. Und es sollte sie verdammt noch mal ängstigen. Lasst uns ein klares Signal an diesem Samstag senden. Alle von uns.

Wir fordern unser Recht auf freie Rede. Wir fordern, dass Unternehmen und Lobbies nicht bestimmen, wofür unser Internet benutzt wird, und wofür nicht. Wir fordern, dass Politiker unsere fundamentalen Rechte und das Internet respektieren, oder wir werden sie bei den nächsten Wahlen aus ihren Büros werfen.

Auch wenn die letzten Entscheidungen im Europäischen Parlament in unserem Sinne waren, geschah das nur wegen unseres anhaltenden Drucks, und die Entscheidungen waren eng. Wir müssen der Welt zeigen, dass wir das Internet und die Freiheit der Rede nicht aufgeben werden, ohne zu kämpfen.

Am Samstag gewinnen wir. Lasst uns sicherstellen, dass diese Nachricht um die ganze Welt geht: Wir werden nicht schweigen!

Liste der Proteste in ganz Europa, pro Land

AUSTRIA

  • Graz, Mariahilferplatz, 13:00: Facebook event
  • Linz, 11:00, a rally bus from Postbusterminal to Hauptbahnhof, 15 EUR admission, see the Facebook event for details
  • Wien, Europaplatz/Christian-Broda-Platz, 14:00: Facebook event

BELGIUM

BULGARIA

  • Płowdiw, Пловдив площад Централен, 12:00: Facebook event
  • Sofia, Пилоните на НДК – София, 12:00: Facebook event

CROATIA

CZECH REPUBLIC

  • České Budějovice, Náměstí Přemysla Otakara II, 14:00: Facebook event

DENMARK

ESTONIA

FINLAND

FRANCE

GERMANY

GREECE

  • (No rallies in this list. Please supply Greece’s list of rallies in the comments, and I’ll update here.)

HUNGARY

IRELAND

  • (No rallies in this list. Please supply Ireland’s list of rallies in the comments, and I’ll update here.)

ITALY

  • (No rallies in this list. Please supply Italy’s list of rallies in the comments, and I’ll update here.)

LATVIA

LITHUANIA

  • Vilnius, (data missing)

LUXEMBOURG

NETHERLANDS

POLAND

PORTUGAL

ROMANIA

SERBIA

SLOVAKIA

SPAIN

  • (No rallies in this list. Please supply Spain’s list of rallies in the comments, and I’ll update here.)

SWEDEN

SWITZERLAND

  • Basel, (link to facebook event in public list is broken – please update in comments)

UNITED KINGDOM

  • Birmingham, Victoria Square, 12:00: Facebook event
  • Bournemouth, (public event broken – details missing)
  • Bristol, (public event broken – details missing)
  • Cardiff, Cathays Park, 12:00: Facebook event
  • Chelmsford, see Facebook event for location, 12:00: Facebook event
  • Glasgow, City Chambers, 13:30: Facebook event
  • Liverpool, (public event broken – details missing)
  • London, Europe House, 12:00: Facebook event
  • Manchester, Picadilly Gardens, 12:00: Facebook event

Map credits: The events were read off the Google map embedded above, maintained by Stopp-ACTA, retrieved Wednesday night/Thursday morning. (Please notify any updates you notice in the comments and to @Stopp_ACTA on Twitter. There is another Google Map listing another maintainer, but the two maps are identical down to having the same mistakes and spelling errors.)

Rick Falkvinge

Rick is the founder of the first Pirate Party and a low-altitude motorcycle pilot. He works as Head of Privacy at the no-log VPN provider Private Internet Access; with his other 40 hours, he's developing an enterprise grade bitcoin wallet and HR system for activism.
arrow